So schlafen Sie besser: 3 Tipps für eine gute Nacht



Besser schlafen mit Hund? Ja, das ist beruhigend. Mit Trudy im Arm schläft es sich einfach besser. Das findet mittlerweile auch der Liebste so.
(Last Updated On: 31. März 2019)

Man könnte sagen „snooozen Sie schon oder liegen Sie wach?“ Könnte man, denn wenn es ums Ein- oder Durchschlafen geht, haben viele Probleme. Ich nehme mich da nicht aus und verrate Fakten zum Thema Schlaf und meine 3 Tipps, wie ich einen erholsamen habe.

Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen, Snoooze wurde mir gratis zum Testen zur Verfßgung gestellt.

Gesprächsthema N°1. Übers Wetter und übers Schlafen redet jeder gerne. Also, jeder hat so seine Geschichten dazu. Je nachdem, wie das Wetter gerade ist oder wie man letzte Nacht geschlafen hat. Ich schlafe meistens gut. Mal kürzer, mal länger, aber der Schlaf an sich ist gut. Auch, wenn er manchmal kürzer ist.

Gut geschlafen? Dass ich mit dem Problem nicht allein bin, weiß ich, wenn ich im Büro in die Runde werfe, wie schlecht ich letzte Nacht geschlafen habe. Da kommen viele „ich auch“ zur Antwort. Die Gewissheit, dass man mit Schlafproblemen nicht ganz alleine ist, ist also gegeben. Weshalb ich ein paar Fakten zum Thema Schlaf eingeholt habe.

5 Fakten zum Thema Schlaf

  1. 7 Stunden Schlaf sind gesund. Warum? Schläft man auf Dauer weniger, so macht sich das in sinkender Leistungsfähigkeit bemerkbar, man wird reizbar, hat Heißhungerattacken (erhöhter Ghrelin-Spigel) und bekommt schlechte Haut (da die vermehrte Produktion des Stresshormons Kortisol Kollagen abbaut).
  2. 97 Prozent der Österreicher bestätigen die Wichtigkeit von ausreichendem Schlaf
.
  3. 92 Prozent der berufstätigen Österreicher haben Schlafprobleme und fühlen sich morgens nicht ausgeruht. Die Gründe? Beruflicher Stress, familiäre Belastung, Lärm, neue Umgebung (in Hotels) Zeitverschiebung, Lichtquellen, Strahlungen durch Mobiltelefone)
  4.  70 Prozent der Österreicher verwenden trotzdem nie eine Schlaftablette. Der Grund: Sie haben Angst vor Nebenwirkungen und Abhängigkeit.
  5. In 8 Stunden Schlaf durchlaufen wir drei REM-Traumphasen und ebenso viele Tiefschlafphasen. Geht man um 22 Uhr zu Bett, so ist eine kurze Wachphase gegen 3 Uhr frĂźh normal.

Schlafe ich normal? Mich beruhigt die Tatsache, dass es normal ist, wenn ich gegen 3 Uhr frĂźh wach im Bett liege. Nicht beruhigend finde ich, dass diese Wachphase nicht kurz ist. Manchmal dauert sie auch zwei Stunden. Wenn dem so ist, schlafe ich um 5 Uhr wieder ein und muss um 6.30 Uhr aufstehen. Ausgeschlafen fĂźhlt sich dann anders an.

Nachteule. In diesen zwei Stunden bin ich auch schon aufgestanden und habe halt gearbeitet. Mich auch mal an den Computer gesetzt und an einem Blogartikel geschrieben. Oder auch gelesen. An Schlaftabletten habe ich nie gedacht, eher daran, dass ich halt dann die darauffolgende Nacht gut schlafen werde. Zum natürlichen Schlafdrink Snoooze greife ich trotzdem regelmäßig.

3 Tipps fĂźr einen erholsamen Schlaf

Besser schlafen mit Snoooze, einer Schlafmaske und Kuschelsocken.
Meine Schlafpartner? Snoooze, der Schlafdrink auf natßrlicher Kräuterbasis, eine Schlafmaske und Kuschelsocken.

1. Mein Hund darf ins Bett.

Trudy schläft bei uns. Und wie einige Studien herausfanden, ist das sogar förderlich für die Gesundheit. Hunde haben eine beruhigende Wirkung auf uns Menschen. Logischerweise reduziert das wiederum Stress und wirkt sich auf lange Sicht positiv auf die Herzgesundheit aus. Natürlich wird Trudy regelmäßig entwurmt, ist frei von Zecken und Flöhen und die Pfotenwäsche gehört zum Abendritual. Apropos Pfoten – für meinen zusätzlichen Kuschelfaktor sorgen weiche Schlafsocken, damit die Füße nur ja nicht kalt sind.

In einem Snoooze-Drink stecken bis zu
1200 mg Baldrian. In herkĂśmmlichen natĂźrlichen Schlafhilfen hĂśchstens 500 mg.

2. Mit natĂźrlichen Mitteln den Schlaf wecken.

Wussten Sie, dass Snooze total erfrischend schmeckt?

Kennen Sie das? Ein wichtiger Tag steht bevor, man muss früh raus und der Schlaf will nicht kommen. Geht mir so. Vor jeder Reise etwa und vor meinem ersten TV-Dreh zu den Themen Sneakers und Jeanshemd. Ich durfte Snooze gratis testen und darf hier über meine Erfahrung mit der natürlichen Einschlafhilfe berichten. Snoooze (www.snoooze.co) hilft meinem Schlaf – vor allem, wenn ich unter Stress stehe – auf die Sprünge. Der Drink hat die richtige Zusammensetzung natürlicher Kräuter wie Baldrian, Passionsblume, Zitronenmelisse, Lindenblüte, Hopfen, Pfefferminze und Kalifornischen Mohn. Eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen getrunken, lässt es mich schlafen wie ein Baby und am Morgen erholt aufwachen.

3. Ich schlafe nur mit Schlafbrille.

Jeder hat so seine Einschlafrituale und wenn man sich länger als zwei Monate kennt, dann auch. Der Liebste schläft nur mit laufendem Fernseher. Ich mag es gerne dunkel. Schwierig? Nein, denn ich schlafe mit Schlafbrille. Damit ist es fßr mich ganz dunkel und einen Anti Age-Effekt hat das Ding auch. Die Augenpartie entspannt sich mit einer Schlafmaske noch mehr und wenn sie aus Seide ist, dann hat das einen zusätzlichen pflegenden Effekt. Meine Augenpartie ist so morgens weniger angeschwollen und wirkt wunderbar frisch.

Ihre Meinung zählt:

Wie kommen Sie zum erholsamen Schlaf?

Zusammenfassung
So schlafen Sie besser: 3 Tipps für eine gute Nacht


Artikel
So schlafen Sie besser: 3 Tipps für eine gute Nacht

Beschreibung
Man könnte sagen „snooozen Sie schon oder liegen Sie wach?“ Könnte man, denn wenn es ums Ein- oder Durchschlafen geht, haben viele Probleme. Ich nehme mich da nicht aus und verrate Fakten zum Thema Schlaf und meine 3 Tipps, wie ich einen erholsamen habe.
Autor
Website
Karins Kosmos
Logo