Ein Kleid – drei Looks

(Last Updated On: 15. Oktober 2017)

Was ein Kleid alles kann? Ganz schön viel, wenn man die richtigen Zutaten hat. Hier mein Favorit, der ganz schön kleidsam ist…

Liebe auf den ersten Blick. Es war in Paris vor zwei Jahren. Da ist es mir in einer Boutique in Marais ins Auge gesprungen. Weiß, geschnitten wie für moderne Prinzessinnen. Aus einem superleichten Stoff, der trotzdem genug Stand hat, falls Sie wissen, was ich meine. Mein Traumkleid! Natürlich hab ich es gekauft. Und genau ein Mal getragen. Wie oft kann man ein weißes, fast bodenlanges Teil schon tragen. Eher schwer…

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_04
Ich liebe roten Lippenstift – hab ne ganze Sammlung davon. Die Farbe hier hat Make-up-Wunderwuzzi Martina Fasching aus verschiedenen M.A.C-Farben gemixt. Wow-Effekt!

Meine Version davon. Dann hatte ich zwei Mal Glück. Zum einen, dass ich einen dunkelblauen Stoff gefunden haben, in den ich mich verliebt habe. Und dass eine liebe Freundin von mir gelernte Schneiderin ist. Et voilà, herausgekommen ist die mehrfach tragbare Winterversion meines Traums in weiß.

 

Office

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_07
Kleid made by Ildiko, Rolli aus Merinowolle von COS, Plateaus von & Other Stories

Für´s Büro. Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht aber ich liebe die Farbkombi dunkelblau/schwarz. Passt einfach immer. Vor allem peppt es den Büroalltag auf subtile Art und Weise auf. Deshalb einfach in einen schwarzen, feinen Rolli schlüpfen, Kleid darüberziehen und schwarze Schuhe dazu – fertig ist der Look für einen Tag im Office. Ist auch offiziell genug für Meetings & Co.

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_06
Socken von Intimissimi, Plateau-Schlüpfer von & Other Stories

Untendrunter.  Hätte mir jemand vor einiger Zeit gesagt, dass ich Söckchen zu Schuhen trage, sie herzeige und auch noch stolz drauf bin – „no way“ wäre meine Antwort gewesen. Aber nachdem Frau Miuccia Prada es jetzt schon seit ein paar Kollektionen durchzieht und ich mich an den Anblick mehr als gewohnt habe, kann ich nicht mehr ohne. Ich lieeeeeebe es sogar – außerdem drücken dann die Schuhe nicht so.

Aus meinem Kleiderschrank:

Party-Look

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_01
Fake-Fur-Jäckchen von Paola Frani, Keilabsatz-Slings von Sergio Rossi und Abendbeutel mit Stabperlen vom Flohmarkt (ich bin eine Sammlerin;-))

Großer Auftritt. Es gibt so Tage – da muss man vom Office auf die Party-Bühne. Kein Problem für das Princess-Dress. Einfach raus aus dem Rolli und den Söckchen. Dafür rein in ein Kurzjäckchen aus Kunstfell und die Heels. Schnell noch Lippenstift, Handy und Kreditkarte im Abendbeutelchen verstaut und los geht’s.

 

Freizeit-Style

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_02
Longsleeve-Shirt von Arthur Arbesser, Sneakers von Nike (Vintage), Rucksack von Superga.

Ganz gemütlich. Ein Freundinnen-Tag steht am Programm? Mit Schaufenster-Bummel, Kaffee-Tratsch und allem was dazugehört. Dann muss man es mal gemütlich angehen. Und das Outfit dazupassen. Ein schlichtes Shirt mit Streifen-Details bringt einen Hauch Marineflair. Dazu gemütliche Sneakers – man will schließlich flott Schritt halten – und einen Rucksack umgeschnallt. Die Shopping-Beute muss ja auch untergebracht werden.

 

Trudy meint

karins_kosmos_fashion_blaues_kleid_03

Stop it! Ist ja alles gut und schön mit deinem Kleid. Aber muss man sich darüber echt so viele Gedanken machen, echt?! Schau mal mich an. Ich hab mein Fell, das wächst, ist lockig und weich. Ganz ohne jede Hilfe. Okay, manchmal hat das Frauchen so ihre Anwandlungen. Da steckt sie mich in ein großes, weißes Gefäß – das Rudel nennt es Badewanne und macht sich dort täglich nass. Auf jeden Fall meint sie dann, ich brauch ein Bad. Find ich ganz schrecklich. Dann kommt sie mir noch mit so einer drahtigen Bürste, die ganz schrecklich ziept. Wartet mal, mir dämmert da was: das Rudel hat es mit seiner Kleidung doch leichter…

Lesen Sie hier weiter:

Was ist Ihr Lieblings-Style? Office, Party oder Freizeit-Look?