Wie trägt man weite Hosen?

Frau in hellblauer Seidenbluse mit weiter, dunkelblauer Lederhose und Pailletten-Sandalen.
(Last Updated On: 15. Oktober 2017)

Eine weite Lederhose in O-Silhouette? Eine schwierige Styling-Aufgabe. Es lohnt sich aber, genauer hinzusehen…

Formensache. Zugegeben, die Mode verlangt einem so einiges ab. A-Linie, X-Linie, O-Linie und wie die Spezial-Schnitte auch immer heißen mögen. Bei Kleidern kann man sich ja darunter schon etwas vorstellen. Ich weiß auch, worin ich mich wohl fühle. Eindeutig A- und O-Silhouetten. Da zwickt nix und engt nichts ein. Und ganz wichtig: Das geliebte Schnitzerl hat gut Platz darunter.

Sitzt perfekt. Dann hat es mich erwischt. Weichstes Leder in Dunkelblau. Auf der Hüfte sitzend. Zu den Beinen hin weit werdend und an den Knöcheln wieder etwas schmaler. Eine Hose. Liebe auf den ersten Blick. Sie sehen schon, das passiert mir öfter. Aber ich habe nun mal eine Schwäche für Hosen. Vor allem für Lederhosen. Und vor allem für Hosen, die das gewisse Extra haben. Das hat diese hier auf jeden Fall. Eine leichte O-Silhouette, die durch das Leder noch ausgeprägter zu sehen ist.

Frau lächelt mit leicht gewellten Haaren, blitzblauem Lidschatten, hellblauer Seidenbluse und dunkelblauer Lederhose.
Martina hat mir Locken gezaubert, blitzblauen Lidschatten aufgetragen und meine Lippen Nude ausgemalt. Daran muss ich mich mal gewöhnen… Make-up (with M.A.C Cosmetics) & Hair (with Oribe) by Martina Fasching. www.martinafasching.com

Er meint. Stimmt schon, das ist jetzt nicht unbedingt ein Teil, das der Liebste als sexy empfindet: „Naja, das ist schon ein Ungetüm“ war seine lapidare Meinung dazu. Aber er ist diesbezüglich Kummer gewöhnt. Wenn ich jetzt noch einen weiten Rollkragenpulli aus Kaschmir dazu tragen würde und Plateau-Schnürer, wäre es ihm zuviel. Bei mir würde sich so eine Kombi schon ausgehen…

Vernissage-Look

Frau auf einem schwarzen Gymnastik-Ball sitzend mit Seidenbluse, weiter Lederhose und Glitzer-Sandalen.
Hellblaue Seidenbluse von Acne, Lederhose von COS, Sandaletten von Miu MIu.

Girls Night out. Ok, zum romantischen Candle-Light-Dinner trag ich die Hose halt nicht. Aber so eine Ausstellungseröffung besuchen? Mit Freundinnen? Warum nicht zur O-Silhouette-Hose eine weite, sanft fließende Seidenbluse plus Pailletten-Sandalen kombinieren? Eben, so braucht der Liebste sich auch keine Sorgen machen, dass ich blöd angequatscht werde…

Aus meinem Kleiderschrank:

Party-Look

Produktfoto mit Lederhose, Stricktop, Pumps, Xl-Kette und Clutch.
Vintage-Lederclutch mit Reptil-Prägung, Lederhose von COS, Statement-Collier von Cadenzza by Gaurav Gupta, Kaschmir-Top von Ralph Lauren, Keilabsatz-Pumps von Baldan.

Dancing Queen. Ja, da geht was. Zur weiten Lederhose kann man durchaus in ein softes, schmales Top schlüpfen. Wohfühlfaktor garantiert! Dazu ein wenig Glamour in Form einer Statement-Kette und bequemen Heels und ab geht die Party!

Shopping-Look

Produktfoto mit rotem Blazer, Lederhose, Streifenshirt, Goldtasche und Sneakers.
Blazer aus der ersten Kollektion von Arthur Arbesser, Lederhose von COS, Streifen-Shirt von H&M, Vintage Gold-Bag, Sneakers von Skechers.

City-Trip. Da zwickt nix und kratzt nix. Die weite Lederhose bekommt Wohlfühlpartner in Form von T-Shirt und weichen Sneakers, in welchen man wie auf Wolken geht. Dazu ein Kuschel-Blazer und eine goldene Schulter-Tasche für das notwendigste Kleinzeug (lesen Sie dazu auch meinen Artikel „Wie trägt man Gold im Alltag“!). Schaufenster-Bummel ich komme.

Trudy meint

Lächelnde Frau mit schwarzem Toy-Pudel am Arm.
Ich hab‘ echt einen Riecher für mein Frauchen.

Verschnüffelt. Neulich war ich mit Frauchen und Herrchen beim Italiener um’s Eck. Der hat so tolle, hauchdünne Pizzen. Finden die zwei halt, ich hab noch nie was davon abbekommen, aber sie riechen nicht schlecht. Auf jeden Fall ging es dann an’s Heimgehen. Super für mich, weil man da so viel riechen kann. Ist wie Zeitung lesen, sag ich euch. Ich weiß ganz genau, wo welcher Artgenosse aus der Gegend, wann da war. Höchst spannend. Irgendwie hab ich dann das Herrchen aus den Augen – oder besser aus der Nase – verloren und wollte dem Frauchen helfen, es zu finden. Na ja, zwei mir entgegenkommenden männlichen Wesen hab ich dann halt mal freundlich entgegengewedelt – man weiß ja nie. Kann nur sagen, Fehlanzeige. Die haben beide nicht so gut gerochen wie Herrchen und auch Frauchen hat keine Anstalten gemacht, die zu kennen. War ich froh, als wir zuhause waren und er war da. Glaub, er wollte sich mit Frauchen in der Hose nicht blicken lassen …

Lesen Sie hier weiter:

 

Ihre Meinung zählt:

Was halten Sie von weiten Hosen?